...


Meistertitel für unsere E-Junioren!

Im letzten Saisonspiel wurde mit einem Sieg unserer Mannschaft der Meister gekürt. Die Jungs krönten eine tolle Saisonleistung mit dem Meistertitel.


Nach 5 Minuten legte Paul Mayer mit einem sehenswerten Alleingang den Grundstein zum Sieg gegen die stark kämpfenden Waldershofer.

Durch einen Leichtsinnsfehler in der Abwehr kam Waldershof mit etwas Glück zum Ausgleich.

Danach war das Spiel auf des Messers Schneide. Es gab Chancen auf beiden Seiten.

Nach der Halbzeitpause waren die Hausherren jedoch wieder Herr der Lage und es war nur noch eine Frage der Zeit bis wir wieder in Führung gingen.

Simon Kistenpfennig erzielte den längst überfälligen Treffer zum 2 : 1.


Kurz darauf erhöhte Timo Haberkorn alleine vor dem sehr gut aufgelegten Waldershofer Torwart auf 3 : 1.

Nach dem Abpfiff kannte die Freude der Jungs kein Halten mehr.

Vielen Dank auch für die lautstarke Unterstützung.

Da der ASV Waldsassen sein letztes Spiel ebenfalls siegreich gestalten konnte, stehen beide Mannschaften mit je 25 Punkten als Gruppensieger fest.

 


Toller Fußballtag an der Grundschule!

Bei tropischen Temperaturen fand in der Grundschule Tirschenreuth eine bisher neuartige Aktion statt. In Kooperation mit der Sparte Fußball des ATSV Tirschenreuth, wurde der sogenannte „Sepp-Herberger Tag“ durchgeführt. An diesem drehte sich alles um das Thema Fußball und natürlich um den Namensgeber Sepp Herberger. Die Aktion wurde im Rahmen der Projektarbeit von Lukas Blei, der derzeit ein freiwilliges soziales Jahr beim ATSV ableistet, zusammen mit der Schulleitung organisiert und durchgeführt.

 

Unter Leitung der Trainer und ihrer Lehrer beschäftigten sich die Kinder sowohl außerhalb als auch innerhalb des Schulgebäudes den ganzen Vormittag über ausschließlich mit Fußball. Jede Jahrgangsstufe spielte jeweils ein eigenes Turnier auf dem Rasenplatz der Grundschule. Auf zwei Feldern traten die Klassen gegeneinander an und spielten den Sieger der Jahrgangsstufe aus. Während dieser heiß umkämpften Turniere, mussten die restlichen Schüler keineswegs nur zusehen.

 

In der Turnhalle fand zeitgleich die Abnahme des DFB-Schnupperabzeichens statt. An verschiedenen Stationen zeigten die Kinder ihr Können am runden Leder und erhielten das Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold.

 

Da dennoch nicht alle Kinder gleichzeitig Fußballspielen konnten, war für die übrigen Schüler ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm vorgesehen. An Mitmachstationen konnten sie beim Torwandschießen, Eierlaufen und Dosenwerfen ihr Geschick unter Beweis stellen.

 

Auch Sepp Herberger und seine Leistungen sollte den Kindern nähergebracht werden. Deswegen schauten die dritten und vierten Klassen im Schulgebäude den Film „Das Wunder von Bern“. Erste und zweite Klasse beschäftigten sich durch Ausmalbilder, Rätsel und kleinen Geschichten mit dem Leben von Sepp Herberger. So soll die Erinnerung an Sepp Herberger und den ersten deutschen Weltmeistertitel auch in der jüngeren Generation erhalten bleiben.

 

Nach einen Tag voller Fußball weiß an der Grundschule Tirschenreuth nun definitiv jeder „Das Runde muss ins Eckige“. Und nur zusammen kann man Großes erreichen, denn wie Sepp Herberger wusste: „11 Freunde müsst Ihr sein“.

 


Frisches Blut für unsere Herrenmannschaften

Die ATSV Herrenteams bekommen Verstärkung aus der eigenen Jugend.

 

Mit Lukas Blei, Christopher Spöth, Marcel Mayer und Nico König rücken vier A-Jugendspieler in den Kader der ersten und zweiten Mannschaft.

 

Alle vier spielen schon seit vielen Jahren beim ATSV und können trotz ihres jungen Alters bereits als ATSV Urgesteine bezeichnet werden.

 

Stephan König und Franz Mayer begleiteten dabei diese Spieler über mehr als 10 Jahre als Trainer und freuen sich, ebenso wie die ATSV-Verantwortlichen, über die Früchte der Jugendarbeit.

 

Viel Spaß Burschen ! Haut rein! Willkommen im Team !

 


Toller 2.Platz für unsere Bambinis beim Turnier in Krummenaab


 

Super Leistung unserer Burschen! Dabei begann das Turnier alles andere als optimal. Denn pünktlich zum Anpfiff des ersten Spiels setzte ein heftiger Regenschauer ein.

 

Doch davon ließ sich das Team um Spielmacher und Torschütze vom Dienst Alex Ried nicht beirren. 3:2 hieß es am Ende gegen eine starke Mannschaft des Gastgebers.

 

Da auch die beiden anderen Vorrundenspiele gegen Friedenfels und Erbendorf siegreich gestaltet werden konnten, standen Coach „Ecki“ Eckmeyer und sein Team gegen Immenreuth im Finale.

 

Dort begannen wir auch stark und legten gleich mal das 1:0 vor. Doch Immenreuth kombinierte sehenswert, erzielte vier Tore und krönte sich damit zum verdienten Sieger. Bei der Siegerehrung war die Enttäuschung schnell verflogen als wir einen neuen Spielball und jeder Spieler eine Medaille überreicht bekamen.

 

Vielen Dank an den TSV Krummenaab für ein toll organisiertes Turnier !

 

Wir trainieren natürlich fleißig weiter und zwar wie gehabt jeden Freitag von 16 – 17 Uhr am ATSV Sportplatz in der Kornbühlstrasse.

 


Der ATSV "macht Kinder stark"

Das letzte Training der F-Junioren des ATSV Tirschenreuth war etwas ganz Besonderes. Es stand ganz im Zeichen der sogenannten „Kinder stark machen“ Initiative der BZgA. Ihr Ziel ist es Kindern und deren Eltern schon in jungen Jahren das Thema Sucht und Abhängigkeit nahe zu bringen. Durch diese frühe Vorbeugung sollen Kinder und Jugendliche vor Abhängigkeit geschützt werden, damit ihnen ein suchtfreies Leben möglich ist

 

Im Zuge des Trainings sollten die Kinder und Eltern deswegen dazu angeregt werden sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Um dies möglich zu machen stellte die BZgA ein Materialpaket zur Verfügung. Es beinhaltete neben Leibchen und einem Banner, die zusammen auf die Aktion aufmerksam machen sollen, auch eine Fülle an Informationsmaterial für die Eltern

 

Es konnte sich nach Lust und Laune mit Themen wie „Alkohol – reden wir drüber“, „Raucht mein Kind?“ oder den Elternmagazin „Starke Kinder“ auseinandergesetzt werden. Natürlich war auch für die Kinder einiges dabei. Kleine Streuartikel wie Reflektoren, Malbücher oder Stadt-Land-Fluss Spiele sorgten dafür, dass die Aktion auch bei den Kindern großen Anklang fand.

 

Die Aktion schaffte es somit die Kinder und Eltern des ATSV anzusprechen und sorgt hoffentlich für „starke Kinder“.

 

Neue Aufwärmtrikots für C-Jugend

BSW Versicherungsmakler Mario Bäumler unterstützt die C-Jugend der SG ATSV/FC Tirschenreuth.

 

Wir sagen DANKE MARIO !

 

Im Bild die gemeinsame C-Jugend der beiden Vereine sowie die Trainer und Jugendleiter sowie Mario Bäumler, Geschäftsführer der BSW Versicherungsmakler in Tirschenreuth.

 

Die neuen Trainings- und Aufwärmshirts sind schon eifrig im Einsatz und sorgen für ein einheitliches Auftreten unserer Mannschaft.

 

Gelungener Saisonauftakt für die alten Herren

Der Saisonauftakt hätte nicht besser laufen können. Die alten Herren des ATSV gewannen verdient beim Angstgegner TSV Friedenfels verdient mit 4:0.

 

Zu Beginn des Spiels neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Ein langer Ball aus der Abwehr von Owairahn verlängerte Ried in den Lauf von Torjäger Stoffll Püttner der gekonnt den herauseilenden Heimkeeper zur Führung überlupfte.Die Heimelf hatte in der ersten Halbzeit eine Chance auf den Ausgleich- Die vielsprechende Chance wurde kläglich verspielt so dass unser 4.ETW Lesewicz keine Mühe hatte den Ball zu halten. Einen langen Ball nahm Flügelflitzer Hannes Bäuml auf, spitzelte diesen am wiedermal herauseilenden Heimtorwart vorbei ins Tor zur 2:0 Halbzeitführung. Der Keeper und der Torschütze prallten bei dieser Szene mit den Köpfen zusammen was Bäuml eine klaffende Platzwunde bescherte. Mit dieser Aktion wurde die Halbzeit vorverlegt.

 

Nach der Halbzeit stürmte wie erwartet zuerst die Heimelf los. Ein Riesengeschoß eines Heimakteurs lenkte unser 5.ETW Ried (der Lesewicz in der 2.HZ in der Kiste vertrat) mit einem gewaltigen Hechtsprung und den Fingerspitzen ans Lattenkreuz. „The save off the week“ wie die bekannten Fußballkenner zurecht anerkannten.  Nach der Wahnsinnstat boten sich unserer Elf vermehrt Konterchancen. Helgert A. vergab noch kläglich, kurz darauf netzte der nie zu stoppende Püttner zum 3:0 ein. Damit war die Messe gelesen oder „da Fisch butzt“.  Das 4:0 war unserem Oldie but Goldie Hacker Hofmann vorbehalten der den Gästekeeper gekonnt ausschaute und überlegt zum Endstand von 4:0 einschoß.

 

Neben einer sehr guten Mannschaftsleistung ist noch die neuformierte 4er Abwehrkette um Rahn R., Kopp Kraus, Owairahn und Komisch Meyer hervorzuheben, die die Gästestürmer nie zur Entfaltung kommen ließen.

 

Nach einer Woche Pause geht’s weiter mit den Derbywochen wo sie die alten Herren über Unterstützung freuen würde.